Zeichnung

Die Zeichnung ist für mich das intuitivste Ausdrucksmittel. Mit dem Stift zu denken und die individuelle Sichtweise zu Papier zu bringen ist die künstlerische Grundfertigkeit.

Das genaue Studieren und Beobachten von Formen geht mit dem Stift am besten. Gerade bei natürlichen Formen, wie Portrait oder Akt, wo weiche und fließende Formen ineinander übergehen und sich überschneiden ist das Begreifen der Dreidimensionalität unerlässlich.
Besonders wirkungsvoll ist diese Technik mit einem weichen 6B oder weißer Kreide auf getöntem Papier. Hier lassen sich Dunkelheiten und Helligkeiten wunderschön herausarbeiten.